dima
  • After Image

    artistbook / 32 cm x 43 cm / 18 pages / lightsensitive photopaper / 2017
    "Hence the contradiction: art requires visibility to be what it is, and yet this visibility is precisely what is threatened by efforts to preserve or privatize it." (Hito Steyerl, 2017)

    After Image is a processual artist book which is evolving during the exhibition time through the action of the visitors. The book contains photograms, exposed and developed by the sunlight which were not chemically fixed. Thus the photographic images remain light-sensitive, but are protected from daylight by the books cover. Thus, every glimpse directly effects the state of the image. Each visitor opening the book becomes a collaborator, directly contributing directly to the developing -and at the same time vanishing- process of those fragile images that become darker and darker with light.

    After Image ist ein prozesshaft angelegtes Künstlerbuch, das sich über die Handlung der Betrachterin in der Ausstellung verändert. Im Buch befinden sich lichtempfindliche Fotogramme, die durch das Cover vor Lichteinwirkung geschützt werden. Diese entstanden, ähnlich zu Kontaktkopien, durch direkte Belichtung mit Sonnenlicht, welches das Bild gleichsam entwickelte. Da der Entwicklungsprozess nicht gestoppt wurde, bleibt das Silbergelatinepapier weiterhin lichtempfindlich. Öffnet eine Betrachterin das Buch um die Bilder zu betrachten, trägt sie gleichsam zum Verschwinden der fragilen Fotografien bei. Öffnet sie es nicht, so bleibt es ein ungesehenes Werk. Die Handlung der einzelnen Kollaborateuere schreibt sich so in die Bilder ein.